Physiotherapie

Die Physiotherapie wird langsam aber sicher zu einem immer wichtigeren Bestandteil der tierärztlichen Nachsorge. Es gibt viele Krankheitsbilder, die unseren Hunden zu schaffen machen. Vielen gemeinsam ist ein Teufelskreis aus Schmerzen, Schonhaltung und Muskelverspannungen. Diesen Teufelskreis gilt es zu durchbrechen bzw. gar nicht erst entstehen zu lassen.

 

Durch gezielte Krankengymnastik, Massage und den Einsatz von Therapiegeräten (z.B. Magnetfeld, TENS, etc.) werden Schmerzen gelindert, verspannte Muskulatur gelockert, die Gelenkbeweglichkeit verbessert und das gesamte Wohlbefinden gesteigert.

 

Bild von: www.sunny-dogtraining.de

 

Gerade auch den "Oldies" unter den Hunden tut regelmäßige Physiotherapie gut - auch wenn man die diversen "Alterszipperlein" vielleicht nicht vollständig zum Verschwinden bringen kann, so erreicht man in den meisten Fällen aber doch eine erstaunliche Steigerung der Lebensqualität! Auch die Gabe von Schmerzmedikamenten kann oftmals reduziert - wenn nicht sogar ganz eingestellt und durch naturheilkundliche Präparate ersetzt werden.

Kontakt

hundumAGIL

Cornelia Glink

Au 3

86424 Dinkelscherben

 

Telefon

08292 960533

0172 5115475

 

E-Mail

info@hundumAGIL.de

 

 

Hausbesuche möglich!