Matrix-Rhythmus-Therapie

 

Die Matrix-Rhythmus-Therapie ist eine noch recht junge Therapieform, die von Dr. Ulrich Randoll aufgrund von Ergebnissen der zellbiologischen Grundlagenforschung an der Universität Erlangen entwickelt wurde.

 

Gesunde Zellen (und somit der ganze Körper) schwingen mit einer Frequenz von 8-12 Hertz pro Sekunde. Im erkrankten Gewebe ist diese Schwingung verlangsamt und Nährstoffversorgung sowie der Abtransport von Stoffwechselschlacken sind in diesen Bereichen nicht mehr voll funktionsfähig.

 

 

Das Matrix-Rhythmus-Therapiegerät erzeugt mit seinem speziell geformten Schwingkopf mechano-magnetische Schwingungen, die - auch in tief liegenden Gewebeschichten - die Eigenschwingung des erkrankten Gewebes anregen. In kurzer Zeit können sich dadurch die Stoffwechselprozesse der betroffenen Regionen wieder normalisieren.

 

Indikationen:

  • Muskelverspannungen
  • chronische Schmerzen im Rücken- und Halsbereich
  • Verbesserung eingeschränkter Gelenkbeweglichkeit (z.B. bei Arthrosen)
  • Sehen- und Bänderverletzungen
  • schlecht heilende Wunden und Narben
  • Abbau von Schwellungen (Hämatome, Ödeme)
  • schnellere Regeneration von Sporthunden
  • Prophylaxe

Kontakt

hundumAGIL

Cornelia Glink

Au 3

86424 Dinkelscherben

 

Telefon

08292 960533

0172 5115475

 

E-Mail

info@hundumAGIL.de

 

 

Hausbesuche möglich!